Mitgliedermagazin - Inhalt der Ausgaben 2014

Mitgliedermagazin - Inhalt der Ausgaben 2014

VON HAUS ZU HAUS Ausgabe 1 / 14

Vorwort des Präsidenten

Anmerkungen der Redakteurin

Aus dem Vorstand

Ankündigung der nächsten Mitgliederversammlung 10.5.2014
Ankündigung der 1. Europameisterschaft im Kopfrechnen in der Schweiz für Kinder- und Jugendliche. Die Veranstaltung findet vom 15.-19. Oktober 2014 im KKL Luzern statt.

Aus den Regionalgruppen

KinderUni

Go
In einem Einführungskurs in das komplexe Spiel Go erfuhren die Teilnehmer viel über die Regeln und die Taktik des Spiels, die gleich in die Praxis umgesetzt wurden.
Zahlenteufel 1
Das Buch „Der Zahlenteufel“ ist Ausgangspunkt für die Entdeckung verschiedener mathematischer Probleme, wie z.B. die Primzahlen oder das Pascalsche Dreieck.
Zahlenteufel 2
Im zweiten Zahlenteufel-Kurs ging es um mathematische Probleme wie Potenzen, das Binärsystem und das Wurzel ziehen.

Maximilian Janisch – ein Portrait

Maximilian (10) über den wir schon im Heft 3/13 berichtet hatten, darf inzwischen alle zwei Wochen an der Uni Zürich bei Prof Camillo De Lellis eine Sitzung Algebra absolvieren. Immatrikuliert ist er allerdings nicht, das lassen die Hochschulregeln nicht zu. Maximilian ist schweizweit der einzige Schüler, der mit zehn Jahren Unterricht an einer Universität bekommt. Die Förderung naturwissenschaftlicher Begabung wird hierzulande immer noch als kindheitsgefährdend begriffen, während sie in Sport und Musik selbstverständlich ist.

Schwerpunktthema: Förderung von hochbegabten Schülern und Vorschülern

Elsbeth Stern: Intelligenz – Grosse Unterschiede und ihre Folgen

„Wie müssen Bildungsinstitutionen beschaffen sein, damit sie die Entwicklung und die Nutzung der Intelligenz optimieren können?“, fragen Prof. Elsbeth Stern und Prof. Aljoscha Neubauer in ihrer neuesten Publikation. Als Lösung sehen sie eine professionalisierte und obligatorische Frühförderung für Kinder ab vier Jahren - unabhängig von ihrer Herkunft - von der insbesondere auch Hochbegabte profitieren könnten.

3. Deutsche Meisterschaft im Kopfrechnen – Interview mit Dr. Dr. Gerd Mittring

Dr. Adrian Krahn (Vorstand EHK) konnte auf der 3. Deutschen Meisterschaft im Kopfrechnen Herrn Dr. Dr. Mittring (9-facher Weltmeister im Kopfrechnen, Informatiker, Pädagoge und Psychologe) interviewen.

Hochbegabte Kinder zwischen Kindergarten und Grundschule

Hanna Vock fordert die adäquate Förderung und Unterstützung von hochbegabten Kindern beim Übertritt vom Kindergarten in die Grundschule, denn oft werden hochbegabte Kinder zu spät eingeschult und auf ihre Bedürfnisse keine Rücksicht genommen. Die Folge sind Unterforderung, Dauerfrustration, Schulunlust und Verweigerung.

Folge der KinderUni® in Social Networks: