Blog des Sommerlagers 2017

16. Juli 2017

Erwartungsvoll checken die Kinder (und der Eltern) ein und hören der Begrüssung zu.

Weitere Fotos sind in den Fotoalben der Kinderuniseite gespeichert. Falls Sie einzelne Fotos von ihrem Kind gerne in hoher Auflösung haben möchten, melden Sie sich doch per Mail an:
regula.hausmann@gmail.com

 

 

17. Juli 2017

Die erste Nacht ist vorbei, die Kinder haben alle gut geschlafen und sind teilweise schon früh aufgestanden. Fit und motiviert sind sie in den Projekten gestartet.

Als ich mich dem Robotikraum genähert habe, habe ich gemeint, die Kinder seien ausgeflogen, so ruhig war es. Jedoch arbeiteten die Kinder höchst konzentriert an ihren Projekten.

Bei den technischen Spielzeugen sind die Projekte am Entstehen und bewegen sich zum Teil schon.

Die ersten Programme im Scratch werden ausprobiert.

Anhand von Buchstaben und Geschichten können Zahlenfolgen memorieret werden. Mit dem Kofferpackspiel wird dies trainiert.

Nach den Kursen tut eine Abkühlung in der Badi gut

 

Damit die Kinder gut schlafen können, toben sie sich in der Turnhalle noch so richtig aus.

 

Auch die Oase wird rege benutzt.

 

 

18. Juli 2017

Auch die Morgenkurse werden motiviert besucht. In allen Kursen herrscht eine motivierte und gute Atmosphäre.

Platonische Körper:
Nachdem gestern der Würfel Thema des Tages gewesen ist, wird heute am Oktaeder gearbeitet. Wenn man die Mittelpunkte der Würfelflächen miteinander verbindet, entsteht ein Oktaeder. Nun sind die Kinder daran, einen solchen Körper aus Papier herzustellen. Mit grosser Konzentration und Genauigkeit messen, zeichnen und schneiden sie.

Spielerisch geht es in der Jassgruppe zu und her. In Kleingruppen lernen die Kinder die Grundlagen des Jansens kennen. Es wird gewiesen und gestochen. 

An verschieden Schreibprojekten arbeiten die Kinder im Projekt "es war einmal". 

Auch Comicsgeschichten werden entworfen. 

Oder es entsteht ein kurzes Theaterstück.

Sehr theoretisch sieht der Softwareteil des Robotikkurses aus. Was für Laien chinesisch wirkt, verstehen die Kinder mittlerweile schon ganz gut.

Im Werkraum entstehen CAD-Zeichnungen, die dann auf dem 3D-Drucker geprintet werden. 

 

 

19. Juli 2017

Die Projekte bei den technischen Spielzeugen und dem Scratch sind am Wachsen.

Wiederum war es sehr warm, so dass der obligate Besuch in der Badi nicht ausgelassen werden durfte.

Natürlich gab es auch Kinder, die die Gelegenheit für einen kleinen Einkauf nutzten.

Am Mittwoch gibt es jeweils eine Grillte im Freien. So konnten sich die Kinder kurz nach dem Essen auf der Wiese austoben.

 

Auch am Abendprogramm nahmen die Kinder fleissig teil. So war beispielsweise das Werwölfen sehr beliebt. 

20. Juni 2017

Aufgrund der Bauarbeiten im Haus hatten wir am Donnerstag auf dem ganzen Gelände keinen Strom, weshalb der Sondernachmittag auf den Donnerstag gelegt wurde und der Blog erst jetzt geschrieben wird.

Am Donnerstagnachmittag durften die Kinder aus vielen kleinen Projekten zwei auswählen:

Einige Kinder genossen einfach etwas zusätzliche freie Zeit in der Oase.

In der Turnhalle konnte auf der Slackline balanciert oder aber auch Akrobatik trainiert werden.

Es gab aber auch Kinder, die noch nicht genug vom Jassen gekriegt haben.

Das Spiel "Magic" war einer der Renner.

Am wildesten ging es beim Wasserballon-Königsvölkerball zu und her, 

die dann in eine Wasserschlacht ausartete. Anschliessend ging es dann noch in die Badi.

 

 

 

21. Juli 2017

Der letzte Kurstag verläuft meist ziemlich hektisch, da alle noch gerne ihre Projekte abschliessen wollen. Auch hört das Leitungsteam immer wieder, dass das Lager doch länger dauern sollte.

Der letzte Abend verläuft immer etwas spezieller. So war dieses Jahr die Disco der grosse Renner.

 

 

 

 

22. Juli 2017

Leider ist das Camp nun schon vorbei. Die Kinder stellen ihre Projekte vor und verabschieden sich dann voneinander.

 

 

 

 

 

Folge der KinderUni® in Social Networks: