Hochbegabung

Kinder mit hohen Begabungen besitzen aussergewöhnliche Fähigkeiten in ganz unterschiedlichen (intellektuellen, kreativen, sozialen, etc.) Bereichen. Werden diese nicht erkannt und entsprechend gefördert, können die Kinder vor allem wegen der starken Unterforderung in der Schule leiden. Die Unterforderung äussert sich auf verschiedene Weise: Neben angepasstem, unauffälligem Verhalten sind häufig Desinteresse, störendes, depressives oder aggressives Verhalten zu Hause und/oder in der Schule zu beobachten; schlechte Leistungen oder ein Verlust der generellen Lernbereitschaft und -fähigkeit können die Folge sein.

Hochbegabung hat viele Gesichter:

  • Herausragendes kreatives, intellektuelles, soziales oder sportliches Talent und vielleicht trotzdem schlechte Schulnoten

  • Langeweile und Unterforderung in der Schule und gleichzeitig intensive Beschäftigung mit anspruchsvollen Themen

  • Oft Aussenseiter bei Gleichaltrigen und gute Kontakte zu älteren Kindern

  • Unbändiger Wissensdrang und völliges Desinteresse bei nicht fesselnden Themen

  • Extrem früh und selber erworbene Fähigkeiten wie Lesen, Rechnen, Musik, Malen, Sprachen, etc.

  • Kann sich auch verstecken hinter psychosomatischen Beschwerden (Bauchweh, Kopfweh), Aggresivität und Verhaltensschwierigkeiten

Folge der KinderUni® in Social Networks: